V e r s t e i g e r u n g   v o n   g o t i s c h e n   F o r m s t e i n e n   (Duplikate)
Eine gemeinsame Veranstaltung des Bezirksamtes Mitte von Berlin / Amt für Bibliotheken und Kultur, dem Förderverein Klosterruine e.V. und dem Landesdenkmalamt Berlin zum "Tag des offenen Denkmals 2002", am Sonntag, dem 8. September 2002, ab15 Uhr .
DieVersteigererung leitet der bekannte Auktionator Mark Karhausen.
Der Versteigerungserlös dient der Sicherung der historischen Bausubstanz der Ruine der Franziskaner Klosterkirche
Nach mehreren Bemühungen zur Sicherung des Baudenkmals in den vergangenen Jahrzehnten, wird jetzt eine nachhaltige und umfassende Sicherung der historischen Bausubstanz dringend nötig. Dafür sind bereits erhebliche Mittel durch Stiftungen und Zuwender (DSD, Cornelsen Stiftung, BKM = 385.000 Euro) bereitgestellt, die durch einen Anteil an Eigenmitteln des Landes und des Stadtbezirkes ergänzt werden. Durch viele Einzelspenden der Bürger der Stadt und einer ersten Großspende der Halleschen Versicherungs AG, konnten   Ende Juni 5.000 Euro als erstes Ergebnis einer langfristigen Spendeninitiative des Fördervereins Klosterruine e.V., auf das Eigenmittel- und Spendenkonto für die baulichen Maßnahmen überwiesen werden. Mit der Auktion von Duplikaten gotischer Formsteine aus der Formsteinvielfalt der Klosterkirche zum Tag des offenen Denkmals 2002, soll die langfristige Spendenaktion mit einer Auktion den interessierten Berlinerinnen und Berlinern einen gemeinsamen Treffpunkt bieten, bei dem durch das Ersteigern eines Formsteins konkret und dinglich an der gemeinsamen Aufgabe teilgenommen werden kann.  
 
Es werden mindestens 8 verschiedene Arten der gotischen Formsteine (je 10 - 15 Stk., numeriert) angeboten die, versehen mit einer Information / Zertifikat (Typ, Funktion, Häufigkeit im Bauwerk ..) in einer Folie mit Dokumentationsstempel zum Denkmaltag, und einer Spendenquittung vom Veranstalter übergeben werden.
 
Zurück zum Veranstaltungskalender